DeutschEnglischFranzösischRussisch
Partner im Verbund der CargoLine
DeutschEnglischFranzösischRussisch
Partner im Verbund der CargoLine

20 Jahre Lebert Erbach: „Logistik macht Freu(n)de“

Vor genau 20 Jahren, am 1. Juli 1991, übernahm der Kemptner Logistikdienstleister Lebert & Co. den Erbacher Speditionsbetrieb Pauw. Heute zählt der Standort 130 Mitarbeiter in den Bereichen kaufmännische Administration, Umschlaglager, Logistik und Fahrpersonal. Nationale und 95 Prozent der europäischen Transporte wickelt die Spedition im Rahmen des CargoLine-Netzwerks ab, interkontinentale Transporte in Kooperation mit der Lebert-Navis AG.

Unter den 130 Lebert-Mitarbeitern in Erbach befinden jedes Jahr fünf bis acht Jugendliche, die die Spedition zum Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung sowie zur Fachkraft für Lagerlogistik ausbildet − ein Engagement, das von Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, bereits persönlich gewürdigt wurde.

Nachhaltigkeit beschränkt sich für Lebert allerdings nicht auf das Thema Ausbildung, sie ist auch durch die Nutzung einer 12.000 qm großen Solaranlage auf dem Hallenflachdach sowie durch ein Umweltzertifikat nach DIN ISO 14001 dokumentiert. Seit Anfang 2011 werden mindestens 50 Prozent des Strombedarfs aus anerkannten EEG-Anlagen bezogen.

Unter dem Motto der Lebert-Gruppe „Logistik macht Freu(n)de“ ehrt die Geschäftsführung am 1. Juli 2011 in einer kleinen Feierstunde die Mitarbeiter. Für das Geschäftsjahr 2011 hat sich die Niederlassung vorgenommen, erstmalig einen Umsatz von 20 Mio. Euro zu erreichen.