DeutschEnglischFranzösischRussisch
Partner im Verbund der CargoLine
Partner im Verbund der CargoLine

CargoLine erhöht die Netzsicherheit

Partnerwechsel in frühestens 3,5 Jahren möglich / Einheitliche Partner-Websites als Ausdruck der Verbundenheit

Mit einer unter Stückgutkooperationen einzigartigen Maßnahme hat CargoLine ihr Netz drastisch gesichert: Per Verlängerung der ordentlichen Kündigungsfrist haben sich alle Franchisenehmer für die nächsten 3,5 Jahre fest an die Kooperation gebunden. Werden die unbefristeten Verträge nicht spätestens zwölf Monate vor Ablauf der Zeit gekündigt, verlängern sie sich automatisch um jeweils weitere drei Jahre.

„Angesichts der anhaltenden Aufkäufe mittelständischer Speditionen durch Konzerne sind viele Verlader unsicher, wie lange es ihre unabhängige Transport- und Logistikkooperation in dieser Form noch geben wird!, erläutert CargoLine-Geschäftsführer Jörn Peter Struck die Situation. „Durch die Verlängerung der ordentlichen Kündigungsfrist gewährleisten wir als einzige Stückgutkooperation Netzsicherheit bis mindestens Ende 2011. Das ist nicht nur vorteilhaft für unsere Kunden; auch wir können uns so ganz auf unsere Arbeit und auf die aktuellen Projekte – Festigung unseres europäischen Netzwerks, Prozessoptimierung und Umweltzertifizierung – konzentrieren.“

Im Internet präsentiert sich CargoLine ebenfalls mehr denn je als Einheit: Egal auf welche Partner-Website Interessierte klicken, überall begrüßt sie seit Anfang des Jahres das gleiche Grunddesign mit identischer Menüstruktur. Gleichzeitig bieten die neuen Websites den Partnern genügend Freiheiten, ihr Unternehmen in gewohnter Form darzustellen. So schafft es der Verbund als erste Stückgutkooperation, auch im Internet unter Einbeziehung aller Partnerunternehmen als Marke aufzutreten.