DeutschEnglischFranzösischRussisch
Partner im Verbund der CargoLine
Partner im Verbund der CargoLine

Compliance / Antiterrorismusverordnungen

Bei der Antiterror-Verordnung der EU handelt es sich um Embargomaßnahmen zur Bekämpfung des Terrorismus, die nicht auf bestimmte Länder oder Warengruppen zielt, sondern auf Personen, Organisationen und Vereinigungen. Dieser Aspekt hat eine völlig neue Dimension in das europäische Außenwirtschaftsrecht eingeführt. Die Verordnung umfasst eine Liste von Terroristen und terroristischen Organisationen, zu denen keine Geschäftskontakte mehr unterhalten werden dürfen. Die Verordnung verpflichtet Unternehmen zu neuen, höchst komplizierten Maßnahmen, um verbotene Geschäftskontakte zu erkennen und zu verhindern. Die Handels-, Finanz- und Zahlungsrestriktionen greifen tief in die Geschäftsabläufe ein.

Die Strafandrohungen reichen im schlimmsten Fall bis zu einer Freiheitsstrafe von 15 Jahren und Geldbußen von 500.000 Euro. Umsatzabschöpfung oder das ebenfalls angedrohte Einfrieren von Bankkonten können zusätzlich den Ruin des betroffenen Unternehmens bewirken.

Lebert verfügt über ein EDV-Programm, welches jede erfasste Adresse auf Compliance-Verdacht abgleicht. Bei Bestätigung des Verdachts wird von Lebert der Auftraggeber unverzüglich informiert. Basis dieser Prüfungen sind die Anti-Terrorlisten aus den USA, EU und der Schweiz.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch unter den nebenstehenden Links.